Ich könnte laut schreien über so viel Dämlichkeit…wieso lassen wir uns das jeden Tag gefallen und durch angebliche Giftgasanschläge zusehends in einen aufgesetzten Krieg gegen Russland treiben?

Die Kriegstreiber USA-Israel, GB und Frankreich planen eilig ohne jeden BEWEIS wegen einem wieder einmal MUTMASSLICHEN „Giftgasanschlag“ an Vergeltungsschlägen gegen Syrien…!

Derweil wird Skripals Tochter nach einem (wir erinnern uns) MUTMASSLICHEN „Giftgasanschlag“ Russlands mit einem absolut TÖDLICHEN NERVENGAS geheilt aus der Klinik entlassen…?

FÜR WIE BLÖD WOLLT IHR DIE MENSCHEN EIGENTLICH NOCH VERKAUFEN…WARUM GEHEN WIR NICHT ENDLICH AUF DIE STRASSEN UND BRÜLLEN: „LECKT UNS ENDGÜLTIG AM ARSCH, IHR DEGENERIERTEN VOLLIDIOTEN!“ (außer den ewigen 3-Affen-Schlafschafen natürlich, die das alles sooo guuut finden)…?

Russland zweifelt an Giftgasangriff in Syrien

In New York ist am Montag der UN-Sicherheitsrat zu einer Dringlichkeitssitzung zusammengekommen, um über den mutmaßlichen Chemiewaffenangriff in Syrien zu diskutieren. Dabei stellte Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja die Echtheit des Giftgasangriffs in Frage. Rebellen hätten den Angriff lediglich inszeniert.

Die Berichte aus der von Rebellen kontrollierten Stadt Duma in Ost-Ghouta über einen Angriff seien „fake news“. Nicht ein einziger Bewohner habe bestätigt, dass ein Chemiewaffenangriff stattgefunden habe. Experten der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) sollten umgehend in die Region reisen, um sich ein eigenes Bild von der Lage vor Ort zu machen, sagte Nebensja. Die russischen und syrischen Truppen würden ihnen Zugang zu der Region ermöglichen.

Den USA und deren Verbündeten Frankreich und Großbritannien warf Nebensja Versagen im Nahen Osten vor. „Was auch immer Sie anfassen, Sie hinterlassen nur Chaos“, sagte Nebensja. Den Regierungen in Washington, Paris und London warf er „Beleidigungen, Erpressung, Sanktionen und flegelhaftes Verhalten“ vor. Russland werde auf unentschuldbare Weise und noch stärker als zu Zeiten des Kalten Krieges bedroht. Die Berichte über den mutmaßlichen Giftgasangriff seien der Versuch des Westens, vom Fall des vergifteten russischen Doppelagenten Sergej Skripal abzulenken.

Er warnte den Westen vor einer militärischen Reaktion. Bewaffnete Angriffe „unter dem lügnerischen Vorwand, sich gegen Syrien zu richten“, würden „schwere Folgen“ haben, sagte er. „Wir fordern den Westen auf, seine kriegerische Rhetorik zu unterlassen“, fügte Nebensja hinzu. Moskau habe Washington gewarnt, dass es keine Gefährdung russischer Soldaten auf syrischem Boden dulden werde.

Die USA, Frankreich, Großbritannien und sechs weitere Länder hatten das Treffen verlangt, nachdem bei Angriffen der syrischen Regierungstruppen auf die Rebellenhochburg Duma nahe Damaskus angeblich Giftgas eingesetzt wurde. Nach Angaben von Aktivisten sollen bei dem mutmaßlichen Giftgaseinsatz auf die von Rebellen kontrollierte Stadt Duma in Ost-Ghuta am Samstag mehr als 150 Menschen getötet und rund 1000 verletzt worden sein.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow hatte schon vor dem Treffen Berichte über einen syrischen Angriff mit Chemiewaffen als Provokation bezeichnet. Russische Militärspezialisten seien vor Ort gewesen und hätten keinerlei Spuren von Chlorgas gefunden. Vorwürfe des Westens, Russland decke den syrischen Einsatz von Chemiewaffen gegen Zivilisten, bezeichnete der Minister als antirussische Kampagne…weiterlesen:

https://www.tagesspiegel.de/politik/un-sicherheitsrat-russland-zweifelt-an-giftgasangriff-in-syrien/21157170.html

Am 7. April 2017 feuerte die USA 59 Tomahawk-Marschflugkörper auch Syrien ab als Antwort auf einen angeblichen Giftgasangriff durch die syrische Armee drei Tage zuvor. Am 7. April 2018 hat angeblich die syrische Armee erneut Giftgas eingesetzt, was unmittelbar zu einem Raketenangriff auf eine syrische Militärbasis führte. Die USA wissen angeblich von nichts, es war wohl Israel. Es gibt schon „Zufälle“, oder?

https://terragermania.com/2018/04/09/sie-haben-es-wieder-getan/

„Anschlag“ in Münster: 8 Fragen, die wir stellen sollten – Eine erste Analyse des Attentats von Münster, sowie wichtige Fragen und Ansatzpunkte für eine tiefere Recherche: http://brd-schwindel.ru/muenster-8-fragen-die-wir-stellen-sollten/

Mein erster Gedanke zu beiden Vorfällen: „…diesen kriegsgeilen ARSCHLÖCHERN fällt wohl auch nichts Neues mehr ein!“. 🖕🤔🖕